Opel Astra K, Kaufen, Test, Empfehlung
Fahrbericht, Opel

Sportlich, effizient, Kompakt – der neue Astra mit 200 PS

Mit dem neuen Astra ist Opel ein großer Wurf gelungen. Die bisher verfügbaren Benziner und Diesel sind komfortabel abgestimmt. Für das Jahr 2016 plant Opel die Einführung einer sportlicheren Version. Wir durften bereits jetzt ans Steuer des 1.6 ECOTEC Direct Injection Turbo mit 200 PS!

Zur Markteinführung sind fünf Motoren verfügbar. Den Einstieg bietet ein 1.4 Benzinmotor mit 100 PS. Des Weiteren gibt es noch einen besonders sparsamen Dreizylinder-Turbomotor mit 105 PS und zwei 1.4 ECOTEC-Motoren mit 125 und 150 PS – ebenfalls mit Turbo. Bei den Dieseln wird ein 1.6 CDTI-Motor mit drei Leistungsstufen mit 95, 110 und 136 PS angeboten. Die Motorenpalette wird im kommenden Jahr erweitert. Mit welchen Vorzügen das der innovative Kompaktwagen zu überzeugen weiß, haben wir in einem ausführlichen Fahrbericht beschrieben.

Opel Astra K

Im Rahmen der internationalen Fahrveranstaltung des neuen Astra hatten wir exklusiv die Gelegenheit die für 2016 geplante Variante mit 200 PS zu testen, der die künftige Leistungsspitze der Benzinmotoren bilden wird. Der Turbodirekteinspritzer holt seine Leistung aus einem ECOTEC-Motor mit 1.6 Litern Hubraum. Dank Overboost ist ein Drehmoment von 300 Newtonmeter möglich. Weitere Leistungsdaten und Preise sind bisher nicht bekannt.

Opel Astra 1.6 ECOTEC 200 PS

Im Gegensatz zu den schwächeren Motoren verfügt die 200 PS-Version über ein deutlich strafferes Fahrwerk. Insgesamt wird dem Fahrer ein sportlich direktes Fahrgefühl vermittelt. Die Beschleunigungswerte sind ordentlich und Zwischenspurts auf der Autobahn meistert der Astra mit Bravour. Trotz des starken Motors scheint sich der sportliche Astra keinen übermäßig hohen Durst zu haben. Ein Blick auf dem Bordcomputer wies einen Durchschnittsverbrauch von etwa 6,5 Litern Super Plus aus. Wir hätten ehrlich gesagt mit mehr gerechnet. Unsere Fahrstrecke setzte sich dabei aus einem kleinen Teil Stadt und hauptsächlich Autobahn zusammen.

LED-Rückleuchten

Äußerlich gibt es derweil keine großen Unterschiede. Neben einem kleinen Turbo-Schriftzug in Rot, deuten nur die beiden Auspuffendrohre darauf hin, dass es sich um den leistungsstärksten Astra handelt.

Ihnen gefällt 3ve-blog.de?

Dann erzählen Sie doch anderen, dass Ihnen unser Blog gefällt ...

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...