BMW V-Speiche 152 Individual-Felge
Räder und Reifen

Wieder schöne Felgen! Wann sich eine Felgeninstandsetzung lohnt

Schnell ist es passiert: Eine kleine Unachtsamkeit beim Einparken und die schöne Felge hat eine Schramme! Ärgerlich! Kaum jemanden, dem das nicht mal passiert ist. Doch was dann: gleich eine neue Felge oder ist Smartrepair eine Alternative? Wann lohnt sich die Instandsetzung?

Felgeninstandsetzung und Smartrepair

Ich selbst hatte auch ein Problem mit beschädigten Felgen. Als ich meinen BMW Z4 kaufte – damals war er keine zwei Jahre alt und hatte erst 11.000 Kilometer auf dem Tacho – war eigentlich alles an dem Auto perfekt. Fast alles! Drei der vier Felgen wiesen Beschädigungen auf. Bordsteinschrammen und das fast ringsherum! Die Kratzer um das Felgenhorn waren alles andere als schön – erst gar nicht bei so einem tollen Auto. Egal. Wer ein gebrauchtes Auto kauft, muss schon mal Abstriche machen. Farbe, Ausstattung und Preis haben gestimmt und so habe ich mich für dieses Auto entschieden. Bei jeder Autowäsche wurde ich erinnert diese hässlichen Makel an den 18 Zoll großen BMW Individual Felgen irgendwann beheben zu lassen – entweder Felgen teuer ersetzen oder instand setzen. Obwohl es mich wirklich gestört hat, habe ich mir ganz schön lange Zeit gelassen.

Zeit für neue Reifen, Zeit für schöne Felgen

Nun endlich bot sich die Gelegenheit das Projekt in Angriff zu nehmen. Für eine Felgeninstandsetzung müssen die Reifen auf jeden Fall runter von den Felgen. Da mein BMW eh dringend neue Reifen benötigt, war der Zeitpunkt passend. Die Bridgestone Potenza hatten zwar noch Profil, aber sie waren schon viel zu alt und sollten durch die neuen Nokian Powerproof ersetzt werden. Vor allem die steifen Flanken der Runflat-Reifen haben mich zuletzt gestört, da sie auf Kosten des Fahrkomforts gingen. Die neuen Reifen sollten gut zum sportlich direkten Fahrverhalten meines BMW Z4 Roadster passen. Da vor allem schnelle Kurvenfahrten auf Land- und Serpentinenstraßen eine Menge Laune machen, sind mir ein präzises Lenk- und ein sicheres Fahrverhalten sehr wichtig.

Meine Suche nach einer passenden Werkstatt für dieses Projekt führte mich nach Böblingen zu einem Fachbetrieb für Unfallinstandsetzung. Mit den neuen Nokian-Reifen und den zerkratzten Felgen habe ich mich also auf den Weg zu Noble Paint gemacht.

Experten-Interview

Was passiert bei der Felgeninstandsetzung?

Geschäftsführer und Meister Hakan Bayazit von Noble Paint in Böblingen hat mit mir gemeinsam eine erste Bestandsaufnahme durchgeführt und mir erklärt was bei der Felgeninstandsetzung passiert.

Welche Felgen können überhaupt repariert werden?

Grundsätzlich können wir erstmal alle Felgen reparieren, die eine Oberflächliche Beschädigung in der Lackierung aufweisen. Selbst Glanzgedrehte Felgen sind für uns kein Problem.

Bei welchen Felgen loht sich die Reparatur und ab wann sollte man lieber die Felgen ersetzen?

Zu stark beschädigte Felgen müssen auf jeden Fall ersetzt werden. Sind Verformungen oder Risse zu erkennen haben wir keine Chance da was zu machen. Bei leichten Schäden – gerade auf teuren Original-Felgen – lohnt sich die Instandsetzung häufig.

Wie groß bzw. tief dürfen diese Beschädigungen sein?

Die Größe spielt in erster Linie keine Rolle. Bei der Tiefe sieht es jedoch anders aus. Beschädigungen im Grundmetall – also unterhalb der Lackschicht – dürfen beseitigt werden. Bei tieferen Schrammen dürfen wir nicht mehr dran – da gibt es Vorgaben vom TÜV. Bordsteinschrammen sehen oft schlimmer aus, als sie letztlich sind – so wie bei ihren BMW Individual Felgen. Hier sind Klarlack, Farbe und leichte Schrammen zu erkennen. Das ist im Rahmen und kann ohne weiteres instandgesetzt werden.

Was genau wird bei der Instandsetzung gemacht? Welche Vorbereitungen sind zu treffen?

Nachdem die Räder vom Fahrzeug demontiert werden, werden die Reifen abgezogen. Zur Vorbereitung für die Lackierung nutzen wir das Schleifverfahren, um grobe Kratzer in der Felge zu entfernen. Hierbei kommt eine Rotationsschleifmaschine zum Einsatz. Wir beginnen mit groben P180 Schleifpapier und arbeiten uns in sieben Schritten runter. Zum Schluss nehmen wir feines Schleifpapier mit einer P800er Körnung. Sind die Kratzer entfernt, geht es für die Felgen in die Lackierkabine.

Wie lange dauern die Lackierarbeiten?

Die Applikation – also das Auftragen des Lacks – bei vier Felgen nimmt etwa 30 bis 40 Minuten in Anspruch. Für den Lack verwenden wir VOC-konformen Nasslack – sprich Autolack. In der Lackierkabine beträgt die Umlufttemperatur rund 70 Grad Celsius. Die anschließende Trocknungszeit beträgt weitere 60 Minuten.

Muss ich nach der Instandsetzung etwas beachten?

In den ersten Wochen sollte man auf den Besuch von Waschanlagen verzichten. Auf keinen Fall sollte man mit dem Hochdruckreiniger oder Reinigungsmittel verwenden. In den ersten beiden Wochen sollte man per Hand waschen. Erst nach etwa sechs Wochen ist der Lack vollständig ausgehärtet. Ab diesen Zeitpunkt kann man das Auto und die Felgen ganz normal waschen und auch den Dampfstrahler nutzen.

Ersetzen oder Instandsetzen?

Die Beschädigungen waren in der Tat leicht und der Arbeitsaufwand und Kosten überschaubar. Bei solch besonderen Felgen, wie meinen von BMW Individual, würde ein neuer Satz zwischen 1.500 und 2.000 Euro kosten. Auch gebraucht ist die Chance an einen guten Satz zu kommen nicht leicht. Nach dem Gespräch mit dem Experten viel meine Entscheidung auf die Instandsetzung.

Drei Tage später war es dann soweit! Mein Auto mit den Rädern waren abholbereit. Und das Ergebnis hat mich echt überrascht! Die Felgen sahen aus wie neu. Kein Vergleich zu vorher. Nun noch etwas Geduld und bei der nächsten Autowäsche werde ich mich nicht mehr über die hässlichen Schrammen ärgern müssen. Doch etwas ärgere ich mich trotzdem: Ich hätte nicht so lange warten müssen und viel früher meine Räder richten lassen! Denn was gibt es schöneres, als in sein Auto mit wunderschönen glänzenden Felgen ohne Kratzer zu steigen.

Fotos: Noble Paint

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...