Golf 8, Digital-Tacho
Volkswagen

Generation digital: Der neue Volkswagen Golf 8

Wenige Wochen nach der Präsentation des ID.3 auf der IAA in Frankfurt, stellt Volkswagen die neuste Generation seines Kompaktmodells Golf vor. Ich durfte bei der Weltpremiere in Wolfsburg dabei sein. Bilder und Informationen zum neuen Golf 8.

Die Generation Golf

Mit dem Golf hat Volkswagen eine eigene Fahrzeugklasse geschaffen. Sämtliche Hersteller orientieren sich seit Jahren am Golf. Und das seit Jahrzehnten! Nach dem legendären Käfer wurde mit dem Golf 1974 das zweite Kapitel der Firmengeschichte aufgeschlagen. 45 Jahre später steht die mittlerweile achte Modellgeneration des Golf in den Startlöchern, die bereits ab Deszember diesen Jahres zu den deutschen Händlern rollt.

Kontinuität – Das Erfolgsrezept der Stilikone

Es gibt eigentlich nicht viele Autos, die zum einen sich über einen so langen Zeitraum Bestand haben und zum anderen sich selbst so treu bleiben. Spontan fällt mir da der Porsche 911 ein. Das Grundkonzept und Design dieser Sportwagenikone ist bis zur heutigen Generation fortgeführt worden. Jeder erkennt sofort dieses Auto. In den vielen Jahren hat sich das Design eingeprägt. Dieses Rezept der kontinuierlichen Optimierung, ohne das Grundprinzip außer Acht zu lassen, hat auch dem Volkswagen Golf zu seinem Erfolg verholfen. Ob jung oder alt, der Golf spricht eine breite Käuferschicht an. Treffend beschreibt es der gestalterische Schöpfer des allerersten Golfs. Der 81-jährige Designer Giorgio Giugiaro war ebenfalls bei der Weltpremiere des neun Golf zu Gast: „Ich habe einst ein bildhübsches junges Mädchen erschaffen und jetzt ist daraus eine wunderschöne Frau geworden.“

Volkswagen Golf 1
Generation Golf: Der Volkswagen Golf 1 wurde vom Designer Giorgio Giugiaro entworfen.

Der neue Volkswagen Golf 8

Exterieur: Typisch Golf

Als zweites Modell nach dem ID.3 trägt der neue Golf das neue zweidimensionale Volkswagen-Markenlogo. Am Designstil der Karosserie ist auch der neue Golf als solcher zu erkennen. Die markante C-Säule ist wohl das Erkennungsmerkmal des Golf. Von der ersten bis zur neusten Generation hat dieses Gestaltungsmerkmal Bestand. Doch was ist neu? An der Front zeigt sich eine dynamische Signatur mit einer neuen Scheinwerferform. Die schmalen Leuchten gehen weit in die Kotflügel der flachen Front über. Die markant gezogenen Schweller sind äußerst gelungen und erzeugen eine kräftige Seitenlinie. Das Heck schließt mit flachen und in die Breite gezogene LED-Rückleuchten ab. Bei den äußeren Abmessungen blieb alles beim alten. Mit einer Gesamtlänge von 4,28 Metern bleibt der Golf weiterhin kompakt.

Volkswagen Golf 8

Interieur: Digital und vernetzt

Neben einem „klassischen“ Tacho gab es in der siebten Generation erstmals eine volldigitale Tachoeinheit. Der neue Golf setzt noch einen drauf! Das gesamte Innenraum- und Bedienkonzept hat einen riesigen und innovativen Sprung gemacht. Setzt man sich in den neuen Golf fallen sofort die großen Screens des Innovision-Cockpits auf, die sich um den Fahrer konzentrieren. Das Interieur wirkt aufgeräumt und äußerst reduziert – was wohl auch daran liegt, dass es kaum mehr Schalter und Knöpfe gibt.

Zukunftstechnologie in Serie

Ein technisches Ausrufezeichen setzt Volkswagen bei der Serienausstattung. LED-Scheinwerfer, digitaler Tacho gehören zum Standard im neuen Golf. Fahrerassistenzsysteme sorgen für Sicherheit und bringen dem Golf-Fahrer mehr Komfort. Dieser darf sich nämlich über Technologie wie Lane Assist, Front Assist und Car2X freuen, die es bereits serienmäßig verbaut sind.

Mehr Ausstattung gefällig? Functions-on-demand

Bestimmte Extras lassen sich im Golf nachträglich freischalten. Ähnlich wie in einem App-Store können Funktionen wie beispielsweise automatische Distanzkontrolle, Fernlichtassistent, Sprachbedienung oder Navigationssystem freigeschaltet werden.

Volkswagen Golf 8 GTE

Der Golf 8 – letzter seiner Klasse?

Schließt die achte Modellgeneration das Kapitel der Golf ab? Mit ID.3 und Golf 8 bringt Volkswagen gleichzeitig zwei Kompaktfahrzeuge mit unterschiedlichem Antriebskonzept ins Rennen. Der ID.3 ist ein von Grund auf für den Elektroantrieb konzipiertes Fahrzeug. Er basiert auf der neuen MEB-Plattform, auf der in den kommenden Jahren mehrere Elektromodelle des Volkswagen-Konzerns entstehen sollen. Mit einer Länge von 4,26 ist er exakt so lang wie der Golf. Dank seines Antriebskonzepts bietet er jedoch mehr Platz. Wie es im Kompaktsegment weiter gehen wird, wird letztlich der Kunde in den kommenden Jahren entscheiden.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...