Volkswagen ID.7 Tourer - Modellvorstellung des Elektro-Kombi und Passat-Alternative von Daniel Przygoda
Modellvorstellung, Volkswagen

Volkswagen ID.7 Tourer – Elektrische Business Class mit bis zu 687 km Reichweite als Alternative zum Passat?

Kombi? Ja, es gibt sie noch! Und sogar vollelektrisch! Volkswagen bringt 2024 mit dem ID.7 Tourer eine zweite Karosserievariante auf dem Markt. Ist der ID.7 Tourer eine echte Alternative zum neuen Passat Variant? Alle wichtigen Infos zu Kofferraum, Antrieb, Reichweite und erste Fotos zum ID-Modell der oberen Mittelklasse.

Fakten zum neuen Volkswagen ID.7 Tourer

  • erster vollelektrischer Kombi von Volkswagen
  • Markteinführung 2024
  • Technische Basis MEB
  • cw-Wert: 0,23
  • 2 Batterien mit 600 bis 687 km Reichweite
  • Produktionswerk Emden (zusammen mit ID.7)
  • Kofferraumvolumen 545–1.714 Liter
Volkswagen ID.7 Tourer in hellblau Metallic mit 20 Zoll Leichtmetallrädern "Montreal"

Volkswagen setzt auf den Kombi

Auch wenn Volkswagen seine neuen Fahrzeugmodelle für globale Vermarktung auslegt, bleiben die Wolfsburger seinem Engagement für den Kombi treu. Außerhalb Europas spielt diese Karosserievariante eine eher untergeordnete Rolle. Mit dem ID.7 Tourer setzt Volkswagen eine lange Tradition fort, die bis ins Jahr 1962 auf den VW Typ 3 Variant zurückgeht, und bringt den ersten vollelektrischen Kombi der Marke auf dem Markt. Neben der hohen Praktikabilität mit riesigem Kofferraumvolumen stand Effizienz bei der Entwicklung im Fokus. Die Serienversion soll dank guter Aerodynamik und optimierten Antrieb besonders sparsam sein und hohe Reichweiten erzielen.

Aus Variant wird Tourer

Bisher wurden die praktischen Kombi-Modelle bei Volkswagen als „Variant“ oder „Shooting Brake“ bezeichnet. Mit dem ID.7 Tourer führt Volkswagen einen neuen Namen für das Kombi-Modell ein, der international eindeutiger ist.

VW ID.7 Tourer in hellblau-Metallic

Innovative Cockpit-Architektur mit neuem Bedienkonzept

Das Cockpit des ID.7 Tourer präsentiert ein innovatives Bedienkonzept mit einem serienmäßigen Augmented-Reality-Head-up-Display, das wichtige Informationen direkt ins Sichtfeld des Fahrers projiziert. Die Smartphone-Integration über Apple CarPlay oder Android Auto wird ebenfalls unterstützt und liefert Navigationshinweise direkt auf das Head-up-Display.

Durch den größeren Funktionsumfang des AR-Head-up-Displays änderte sich die Cockpit-Architektur, wodurch sich die klassische Instrumentierung in der Größe reduziert werden konnte. Hinter dem Lenkrad findet sich daher nur noch eine kleine Digitalanzeige, die in den Armaturenträger integriert ist.

Infotainmentsystem mit neuer Hard- und Software

Die Kritik der bisherigen ID-Modelle hat sich Volkswagen beim ID.7 zu Herzen genommen und insbesondere beim Infotainmentkonzept den Fokus auf Nutzerfreundlichkeit gelegt. Das neue MIB4 Infotainmentsystem ist Dank neuer Menüstruktur nicht nur logischer, sondern dank schnellerem Prozessor auch reaktionsstärker und flüssiger.

Lenkrad mit Digital-Cockpit und 15 Zoll Touchscreen Infotainmentsystem

Großer Touchscreen und KI-Integration über Sprachassistent mit ChatCPT

Der serienmäßige 15 Zoll große Touchscreen ist leicht zum Fahrer geneigt und verfügt über eine feste Menüstruktur, die in drei Bereiche unterteilt ist. Über die obere Leiste gelangt man direkt zu Fahrzeugeinstellungen. In der unteren Leiste kann jederzeit auf Klimaeinstellung, Sitz- und Lenkradheizung zugegriffen werden. Hier befindet sich auch ein Home-Button, mit dem man jederzeit auf die Anzeige des Startbildschirms gelangt. Der große mittlere Teil ist frei konfigurierbar. Hier lassen sich verschiede Menüs, Funktionen aber auch die Navigationskarten anzeigen.

Neben Bedieneingaben über den Touchscreen wurde auch der Sprachassistent verbessert und verfügt nun über eine ChatGPT-Integration.

Fahrzeuginnenraum mit 15 Zoll Touchscreen und digitalem Kombiinstrument

Premium-Komfort und Wellness-Funktionen

Der Innenraum des ID.7 Tourer bietet XXL-Platzverhältnisse und erstklassigen Komfort. Die verwendeten Materialien und die Verarbeitungsqualität sind sehr gut. Die optionalen ergoActive-Sitze vorne bieten umfangreiche elektrische Verstellmöglichkeiten und bieten Komfort-Funktionen.

Mit Wellness-App entspannt auf der Langstrecke

Komfortfunktionen, wie die automatisch gesteuerten Luftausströmer und die Massagefunktionen, machen den ID.7 Tourer langstreckentauglich. Zusätzlich bietet eine Wellness-App Entspannungsmöglichkeiten während der Fahrt oder bei Ladestopps. Über drei vorkonfigurierten Programmen steuert die Wellness-App die Ambientebeleuchtung, den Sound, die Sitz- und Innenraumklimatisierung, die Massagefunktion, sowie Panoramadach.

Kofferraum

Der Gepäckraum des ID.7 Tourer bietet jede Menge Platz. Das Kofferraumvolumen beträgt mindestens 545 Liter. In der sogenannten Cargo-Stellung, bei der die Rücklehnen der Rücksitzbank aufrechter gestellt werden kann, lässt sich der Kofferraum um weitere 60 Liter auf 606 Liter erweitern. Wird die Rücksitzlehne komplett umgeklappt, entsteht ein fast 2 Meter langer und fast ebener Laderaum, der ein Fassungsvermögen von bis zu 1.714 Liter bietet.

Volkswagen ID.7 Tourer Kofferraum mit fast 2 Meter Länge (Kombi obere Mittelklasse)

Durchdachte Funktionen, wie der doppelte Ladeboden mit separater Verstaumöglichkeit für die ausrollbare Gepäckraumabdeckung, Haken und Netze bringen Praktikabilität in den Kombi. Nicht praktisch hingegen ist die sehr breite Ladekante, die das Beladen nicht erleichtert und durch die lackierte Oberfläche im praktischen Gebrauch wohl schnell verkratzen kann.

Maße und Gewichte

Maße und Gewichte zum ID.7 Tourer im Vergleich mit der Fließheck-Version des ID.7 und dem neuen seit 2024 verfügbaren Passat Variant der Baureihe B9.

VolkswagenID.7 TourerID.7Passat Variant
Außenabmessungen
Länge4,97 m4,97 m4,92 m
Breite1,87–2,15 m1,87–2,15 m1,85 m–2,10 m
Höhe1,54 m1,54 m1,49 m
Wendekreis10,9 m10,9 m12,0 m
Gepäckraum
Länge1,08–1,95 m1,08–1,73 m1,12–2,01 m
Breite zwischen Radkästen1,00 m1,00 m1,01 m
Kofferraumvolumen545 l532 l690 l
Kofferraumvolumen, maximal1.714 l1.586 l1.920 l
Anhängelasten
Anhängelast ungebremst750 kg750 kg750 kg
Anhängelast gebremst1.000 kg1.000 kg1.600 kg
Stützlast75 kg75 kg90 kg
ID.7 Tourer - Kombiversion mit Elektroantrieb

Technische Daten zum Antrieb

Zur Markteinführung im Frühjahr 2024 wird es den ID.7 Tourer Pro mit einer 77 kWh großen Batterie geben. Die Reichweite soll bis zu 600 Kilometer betragen. In der zweiten Jahreshälfte 2024 folgt der ID.7 Tourer Pro S mit einer größeren Batterie. Mit 86 kWh soll die Reichweite bei 687 Kilometern liegen. Beide Versionen verfügen über einen 210 kW (286 PS) starken Elektromotor und Heckantrieb. Weitere Antriebsvarianten mit Allradantrieb, wie der ID.7 GTX, sind ebenfalls geplant.

Lenkrstockhebel mit Fahrschalter, Multifunktionslenkrad mit touchsensitiven Bedienflächen
Technische DatenID.7 Tourer Pro
77 kW h
ID.7 Tourer Pro S
86 kWh
Antrieb
Antriebsachsehintenhinten
MotorPermanentmagnet-Synchronmaschine (PSM)
Permanentmagnet-Synchronmaschine (PSM)
Leistung210 kW (286 PS)210 kW (286 PS)
Drehmoment545 Nm545 Nm
Batterie
BatterietypLithium-IonenLithium-Ionen
Betriebsspannung400 V400 V
Speicherkapazität77 kWh (netto)86 kWh (netto)
Ladeleistung175 kW200 kW
DC-Ladezeit (10–80%)0:280:30
Fahrleistungen
Beschleunigung6,6 s6,7 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h180 km/h
Verbrauch16,3–14,1 kWh/100 km
Reichweite600 km687 km

Schnellladen mit bis zu 200 kW

Die maximale Ladeleistung an DC-Ladesäulen liegt bei der kleineren 77-kWh-Batterie bei 175 kW. Die größere 86-kWh-Batterie schafft sogar bis zu 200 kW. Über das fahrzeugeigene Lade- und Thermomanagement wird die Batterie auf die optimale Temperatur vorkonditioniert, damit diese höheren Leistungen aufnehmen und sich die Ladezeit reduzieren kann. Eine Ladung von 10 bis 80 Prozent können beide Versionen in unter einer halben Stunde absolvieren.

Nach oben öffnender Ladeklappe mit CCS Ladeanschluss

Assistenzsysteme

Der VW ID.7 Tourer kommt mit einer Vielzahl von Assistenzsystemen auf dem Markt, die für Komfort und Sicherheit sorgen. Der bekannte Travel Assist mit der automatischen Distanzregelung und dem Notbremsassistent wurde von Volkswagen weiterentwickelt. Die assistierte Längs- und Querführung mit assistierten Spurwechsel auf Autobahnen wurden nun verbessert.

Ausstiegsswarner

Die Technik des Spurwechselassistenten warnt nun auch beim Austeigen vor Gefahren durch rückwärtigen Verkehr. Nähert sich hinter dem Fahrzeug ein Auto oder Fahrrad, wird akustisch und optisch darauf aufmerksam gemacht. Zudem wird die betreffende Tür kurzzeitig am Öffnen gehindert.

Vollautomatisches Parken

Ein besonderes Highlight bietet der Parkassistent. Die optionale Erweiterung über den Parkassistent Plus mit Memory-Funktion ermöglicht vollautomatischen Parken über eine Distanz von bis zu 50 Metern.

Volkswagen ID.7 Tourer: Kombi der gehobenen Mittelklasse als elektrische Alternative zum VW Passat

Ausstattung

Der ID.7 Tourer wird in Deutschland mit einer umfangreichen Serienausstattung angeboten. In der Ausstattungsvariante Pro sind das unter anderem LED-Scheinwerfer, glanzgedrehte Leichtmetallräder in 19 Zoll, Rückfahrkamera, schlüsselloses Zugangssystem, 3-Zonen Klimaautomatik, Lenkradheizung, beheizbare Sitze vorne, Augmented Reality Head-up- Display, Infotainmentsystem mit 15 Zoll Touchscreen, Navigationssystem, Ambientebeleuchtung, Dachrehling, Gepäcktrennnetz. Optional gibt es ein feststehendes Panoramaglasdach.

Harman Kardon Soundsystem und Abientebeleuchtung im neuen VW ID.7 Tourer

Preise

Die Preise des ID.7 Tourer sollen sich an der Limousine orientieren. Der ID.7 Pro mit der kleinen 77 kW Batterie startet ab 56.995 Euro.

Video-Review zum ID.7 Tourer

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Weitere Informationen zum Volkswagen ID.7

Erster Fahrbericht und weitere Informationen zum Volkswagen ID.7 als Limousine:

Volkswagen ID.7 – Infos zu Preisen, Ausstattungen und Fahreindrücke zum Elektro-Passat mit 621 km Reichweite

Volkswagen ID.7 GTX Tourer

Daniel Przygoda

Daniel Przygoda aus Dortmund ist im Automobilbereich als Projektingenieur und Journalist tätig. Sein beruflicher Background aus den Bereichen Forschung und Entwicklung bei verschiedenen OEMs sowie Dienstleistern mit fundiertem Fachwissen bringt er mit seiner Leidenschaft für Autos zusammen.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...